Donnerstag, 18. Oktober 2012

Letzte Ernte

Gerade war ich draußen und habe in der wunderbar warmen Herbstsonne Wäsche aufgehängt.

Auf dem Rückweg kam ich an unseren Hochbeeten hinterm Haus vorbei, wo sich tatsächlich etliche Tomaten dazu entschlossen haben, doch noch reif zu werden! :) Eine schöne Überraschung - hingen sie doch die letzten Wochen eher unmotiviert vor sich hin ;).

Die letzte Ernte 2012 besteht also aus Tomaten, einer kleinen (leicht angeschrumpelten, unter der schon ganz dörr gewordenen Mutterpflanze begraben gewesenen) Zucchini,  ...




... und einer Melone! Unglaublich, aber wahr. Wir hatten die Pflanze stark reduziert im Baumarkt gekauft und einfach mal probeweise ins Beet gesetzt. Entgegen unserer Erwartung (nämlich der, dass sie vermutlich innerhalb einer Woche eingehen würde) wuchs und wuchs sie, rankte an ihrer Stütze (und an anderen Pflanzen :D) gen Himmel, machte aber sonst nicht den Eindruck, als wöllte sie Früchte ausbilden.
Beim Gießen entdeckten wir dann plötzlich eine seltsam ovale Frucht am benachbarten Forsythienbaum :D. Und nun liegt eben diese, mittlerweile runde, ohne unser Zutun einfach so gewachsene Honigmelone auf unserem Esstisch und wartet darauf, probiert zu werden :).

Ha, nehmt das, Discounter-Melonen! Unsere Früchte wachsen im Garten!

... Ich bin schon gespannt, ob aus den Samen, die ich trocknen und lagern werde, nächstes Jahr wieder Pflanzen wachsen :).

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Eins ist einfach nicht genug

Und zwei auch nicht! Achtung, wer zu Suchtverhalten neigt, sollte jetzt vielleicht lieber wegschauen.

Lang hab ich dem Erscheinen des Ballonkleid-E-Books von Christiane entgegen gefiebert. Nun ist es endlich da, und die ersten beiden Kleider sind fertig.


- Ballonkleid, Schnitt: Madame Jordan, aus lilafarbenem Feincord mit Giraffen-Applikation,
Größe 110/116 -


- Ballonkleid, Schnitt: Madame Jordan, aus petrolfarbenem Feincord, mit Eulen-Button, Stickdatei: Hamburger Liebe -


Der Schnitt fällt recht groß aus - meine Tochter trägt sonst Kaufgröße 110/116, und hängt im Ballonkleid derselben Größe drin wie ein Schluck Wasser. Also flugs die 98/104 genäht, und die passt (wenn auch nicht mehr lange, wenn mein Kind weiter so unverschämt schnell wächst ;)!). Beim nächsten Kleid werd ich mal Christianes Tipp ausprobieren, in der Breite einfach die nächste Größe zu nehmen. Die passende Stoffkombi hab ich schon im Auge... 8)

Ansonsten ist es ein tolles Mitwachs-Kleid. Ich hab ja die starke Vermutung, dass das Tochterkind das Giraffenkleid schon im Frühjahr mit umgeschlagenen Armbündchen tragen kann. Aber bis dahin muss ich wohl leider, leider wieder an die Nähmaschine, um dieser noch mindestens 17 45 98 dieser tollen Kleider zu entlocken :D.