Donnerstag, 18. Oktober 2012

Letzte Ernte

Gerade war ich draußen und habe in der wunderbar warmen Herbstsonne Wäsche aufgehängt.

Auf dem Rückweg kam ich an unseren Hochbeeten hinterm Haus vorbei, wo sich tatsächlich etliche Tomaten dazu entschlossen haben, doch noch reif zu werden! :) Eine schöne Überraschung - hingen sie doch die letzten Wochen eher unmotiviert vor sich hin ;).

Die letzte Ernte 2012 besteht also aus Tomaten, einer kleinen (leicht angeschrumpelten, unter der schon ganz dörr gewordenen Mutterpflanze begraben gewesenen) Zucchini,  ...




... und einer Melone! Unglaublich, aber wahr. Wir hatten die Pflanze stark reduziert im Baumarkt gekauft und einfach mal probeweise ins Beet gesetzt. Entgegen unserer Erwartung (nämlich der, dass sie vermutlich innerhalb einer Woche eingehen würde) wuchs und wuchs sie, rankte an ihrer Stütze (und an anderen Pflanzen :D) gen Himmel, machte aber sonst nicht den Eindruck, als wöllte sie Früchte ausbilden.
Beim Gießen entdeckten wir dann plötzlich eine seltsam ovale Frucht am benachbarten Forsythienbaum :D. Und nun liegt eben diese, mittlerweile runde, ohne unser Zutun einfach so gewachsene Honigmelone auf unserem Esstisch und wartet darauf, probiert zu werden :).

Ha, nehmt das, Discounter-Melonen! Unsere Früchte wachsen im Garten!

... Ich bin schon gespannt, ob aus den Samen, die ich trocknen und lagern werde, nächstes Jahr wieder Pflanzen wachsen :).

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Eins ist einfach nicht genug

Und zwei auch nicht! Achtung, wer zu Suchtverhalten neigt, sollte jetzt vielleicht lieber wegschauen.

Lang hab ich dem Erscheinen des Ballonkleid-E-Books von Christiane entgegen gefiebert. Nun ist es endlich da, und die ersten beiden Kleider sind fertig.


- Ballonkleid, Schnitt: Madame Jordan, aus lilafarbenem Feincord mit Giraffen-Applikation,
Größe 110/116 -


- Ballonkleid, Schnitt: Madame Jordan, aus petrolfarbenem Feincord, mit Eulen-Button, Stickdatei: Hamburger Liebe -


Der Schnitt fällt recht groß aus - meine Tochter trägt sonst Kaufgröße 110/116, und hängt im Ballonkleid derselben Größe drin wie ein Schluck Wasser. Also flugs die 98/104 genäht, und die passt (wenn auch nicht mehr lange, wenn mein Kind weiter so unverschämt schnell wächst ;)!). Beim nächsten Kleid werd ich mal Christianes Tipp ausprobieren, in der Breite einfach die nächste Größe zu nehmen. Die passende Stoffkombi hab ich schon im Auge... 8)

Ansonsten ist es ein tolles Mitwachs-Kleid. Ich hab ja die starke Vermutung, dass das Tochterkind das Giraffenkleid schon im Frühjahr mit umgeschlagenen Armbündchen tragen kann. Aber bis dahin muss ich wohl leider, leider wieder an die Nähmaschine, um dieser noch mindestens 17 45 98 dieser tollen Kleider zu entlocken :D.

Freitag, 9. März 2012

Unperfekt!

Wie die Kolleginnen Pimpi und Müllerson (im Original von Fat Mum Slim) bin auch ich alles andere als perfekt. Wer hätte das gedacht? Der geneigte Blogleser sicher nicht *räusper*.

Na denn, ick fang ma an, wa:

Ich bin Meisterin des Prokrastinierens. Sieht man ja hier und hier. Oder HIER!!! Die Eulen hab ich nie verschickt! (Ein dickes SORRY an dieser Stelle. Ich hol's nach, versprochen!)

Unsere wunderschöne, großzügige, nach Aufmerksamkeit lechzende Altbauwohnung könnte schon seit einem halben Jahr fertig renoviert sein. Aber ich guck nunmal lieber Serien (siehe Punkt 1). Und die Leimfarbe geht verdammt schwer ab.

Sprossenkeimlinge haben bei mir kein schönes Leben. Ich weiche ein, und spüle immer ganz fleißig, bis ich sie irgendwann (so ab Tag 4 etwa) einfach vergesse. Und dann vertrocknen oder verschimmeln sie. Ich sach doch: Punkt 1!

Ich habe gern Recht, und zu allem eine Meinung. Und ich weiß auch immer am Besten, was gut für andere ist. Oberschullehrer-Mentalität.

Ich kann eigentlich gut zuhören, aber noch lieber rede ich. Denn was ich zu sagen habe, ist einfach superwichtig!

Ich kann mich stunden-, tage-, wochenlang über ein und dasselbe Thema ärgern. Oft ist ein Hassthema erst Geschichte, wenn das nächste kommt.

Ich kann nicht mit Ungerechtigkeiten umgehen. Besonders, wenn es um Kinder geht.

Ich heule IMMER bei Tränendrüsenszenen im TV.
Besonders, wenn es um Kinder geht. Und bei Grey's Anatomy (ACHTUNG: Spoiler für alle, die noch nicht mit Staffel 5 fertig sind!).

Ich kann nicht gut zeichnen oder basteln. Alles, was bei mir mit Leim in Berührung kommt, verschmiert fürchterlich.

Ich wäre gern viel engagierter. In Umwelt-, Politik- und Erziehungsfragen sind mir andere einfach meilenweit voraus!

Ich kann total schlecht mit Komplimenten umgehen. Statt mich zu bedanken, murmle ich immer nur irgendwas vor mich hin.

Ich kann kein Kreuzworträtsel komplett lösen.

Meine frisch gewaschene Wäsche modert manchmal am nächsten Tag noch nass im Korb vor sich hin.

Ich nehme seit etwa zehn Jahren kontinuierlich jedes Jahr etwa ein Kilo zu. Wieviel das bis jetzt ist, verrate ich nicht ;).

Ich habe komische Hornhaut an den Füßen, die es im Sommer noch nicht mal erleichtert, draußen barfuß zu laufen.

Meine Weisheitszähne (inzwischen entfernt) sind im 90°-Winkel nach vorn gewachsen, und ich habe in fast jedem Backenzahn ne Plombe.

Erst seit Kurzem habe ich "richtige" Fingernägel. Nicht mehr zu knaubeln fällt mir immernoch schwer.

Ich bin eigentlich ein ordentlicher Mensch, aber auf mysteriöse Art und Weise bilden sich überall "Häufchen". Wenn hier einmal irgendwas irgendwohin gelegt wird, vermehrt sich das Irgendwas immer irgendwie.

Ich hab keine Frisur. Das letzte Mal beim Frisör war ich vor sechs Monaten, weil ich für meinen neuen Ausweis ein Passbild brauchte.


Und so weiter, weiter, weiter, weiter!

ABER ich habe auch gute Seiten:

Ich bin eine liebevolle Mutter und (manchmal auch) Ehefrau.

Ich bin nicht besonders nachtragend.

Ich schenke gern, und freue mich über die unbedeutendsten Dinge (oft stunden-, tage-, wochenlang!).

Ich bin kreativ und kann meine Ideen zumeist auch gut umsetzen ;).

Ich kann gut kochen, und freue mich besonders, wenn es allen schmeckt.

Ich kann alle Texte des Die-Prinzen-"A-Capella-Album"s auswendig. UND ich kämpf immer gegen das Unrecht in der Welt!

Mein bester Freund by Die Prinzen on Grooveshark

Mittwoch, 25. Januar 2012

Na Mensch!

Was ist denn hier los? ... oder eher nicht los ;)...

Tja, ich lebe noch, aber irgendwie hab ich den Blogger-Blues. Muss auch mal sein :D. Und da ich mir gleich zu Beginn vorgenommen hatte, mich nicht unter Druck zu setzen, kann eben auch mal ein halbes Jahr (Meine Güte!) ins Land gehen, bis ich mal wieder was von mir hören lasse... ;).
Aus demselben Grund habe ich mich auch entschieden, meine Posts erstmal nur noch auf Deutsch zu veröffentlichen. Ich musste mir eingestehen, dass meine Posts auf Englisch zwar halbwegs verständlich sind, aber gleichzeitig bestimmt auch etwas seltsam anmuten. Aber seltsam übersetzen kann auch Google ;).

So, nun denn, frisch ans Werk! Aufgeräumt werden könnte hier im Blog auch mal... Geht gleich los. Aber erstmal bau ich den Weihnachtsbaum ab.


Dear English readers: As you may have noticed, I don't translate my posts anymore. Though I think you got what I was writing about in my posts, I'm sure my translation always was a bit awkward. I decided that if I want awkward, I can always use Google translator ;) (which is still fabulous if you don't speak a foreign language, of course!).